... lade Hintergrund

2014

Jubiläumsausgabe BERLINFACES



Gibt es seit 28 Jahren ein Erfolgsrezept von Bernd J. Friseure?

„Es gibt zumindest für meine Arbeit keine feste Schablone oder Trends hinter denen ich herlaufen muss. Für meine Kundinnen bin ich eine Person des Vertrauens und das zumeist über viele Jahre hinweg, denn bei mir zählt nicht nur der Haarschnitt. Ich möchte mich in die Person einfühlen können.“
Dabei zählen natürlich auch Neuheiten bei Produkten und Schnitttechniken. Aus seiner eigenen Arbeit heraus entwickelt er etwa alle zwei Jahre eine eigene Styling-Kollektion. In diesem Lookbook kann schwelgen, wer in der Lounge-Atmosphäre des Gartens auf das Einwirken z.B., einer sommerlich-luftigen Teildauerwelle wartet. Das Leben kann schön sein, man muss nur den richtigen Friseur dazu haben.


Friseure gegen Aids

Top Hair International, Ausgabe 01, 2014

Am 1. Dezember, dem Welt-Aids-Tag, arbeiten einige der Top-Friseure Deutschlands für die Initiative „Friseure der Welt gegen Aids“ einen Tag lang zugunsten der Deutschen Aids-Stiftung. In der L’Oréal Professionnel Akademie in Berlin schnitten und stylten Bela Fahrenwald (mods hair Berlin), Wolfgang Zimmer & Team, Enrico Farkas (Farkas & Manthei), Stefanie Dutschmann und Roy Enzmann (artgerecht Friseur), Isabel Baaske und Nadinde Popp (haarmacher.com), Bernd Jakob (Bernd J. Friseure) und André van der Linde etwa 100 Berliner Bürgern und Prominenten für eine Mindestspende von 39 Euro die Haare. Bei der Aktion kam eine Summe von rund 5000 Euro zusammen, die zu 100 Prozent an den Fond für HIV-infizierte Mütter und Kinder der Deutschen Aids-Stiftung geht.



Was Ausbildung bewirken kann...

Angefangen hat für Cenk Özköylü, 25 Jahre alles in einem Cut&Go-Salon und unter Arbeitsbedingungen, die alles andere als gut waren: „Manchmal ohne Lohn, manchmal ohne Arbeitsvertrag oder auch nur im Lager in einem Kellerraum eines Kaufhauses.“ Die ersten zweieinhalb Jahre sind mies, dann wechselt er in den Luxus-Salon von Bernd Jakob Friseure nach Berlin und langsam wächst die Begeisterung. Auch die Bedingung von Bernd Jakob, die Ausbildung um ein Jahr zu verlängern, nimmt er gerne in Kauf und wird belohnt: Bereits nach einem Monat holt er sich den dritten Platz beim Wettbewerbsfrisieren – dabei wollte er eigentlich nur den Pokal, um den Mädels imponieren zu können. Doch ab diesem Moment ändert sich alles und Friseur sein wird zu seiner Leidenschaft.

Top Hair International, 2014
www.tophair.de